Der Leitfaden für Ältere in Denkendorf ist da

Wo finde ich Unterstützung, wenn ich Hilfe- oder Pflegebedarf habe? Wie kann ich mich engagieren? Solche Fragen beantwortet der in Denkendorf neu aufgelegte „Wegweiser für Ältere“, den die Arbeitsgemeinschaft „Älterwerden gemeinsam gestalten“  vorgelegt hat. Der  Wegweiser sei komplett überarbeitet und Teil der Quartiersentwicklung, sagt Maria Sommer, Leiterin der Koordinierungsstelle Älterwerden. Die 75-seitige Broschüre zeigt Kontakt-, Hilfs- und Beratungsangebote.

  „In den letzten Jahren sind wichtige Angebotsbausteine hinzugekommen“, sagt  Bürgermeister Ralf Barth: „Generationentreff, betreute Seniorenwohnanlagen, Tagespflege und zweites Pflegeheim.“  Der Prozess der Quartiersentwicklung „Älterwerden  gemeinsam gestalten“ laufe noch.

Leser finden Beratungsstellen, Interessenvertretungen, Ärzte, Kliniken, Pflegeeinrichtungen, Vereinen und Institutionen, außerdem soziale, sportliche, kulturelle und kreative Angebote. Informiert wird über häusliche Versorgung und Pflege, stationäre Pflege und finanzielle Hilfen bis hin zu Unterstützung bei Demenz, Hospiz- und Trauerbegleitung.

Über 70-Jährige bekommen den „Wegweiser für Ältere“ per Post. Zudem ist er im Rathaus oder im Generationentreff erhältlich.

urh / Foto: Ulrike Rapp-Hirrlinger


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.