Die Ämterrochade der Kreisverwaltung

Wegen des Neubaus in den Esslinger Pulverwiesen sind viele Ämter des Landratsamtes interimsweise umgezogen

Die Tage des alten Landratsamtes in den Esslinger Pulverwiesen sind gezählt, der Rückbau des aus den 1970er-Jahren stammenden Verwaltungsgebäudes ist in vollem Gange. Anstelle des grünen Altbaus wird ein neues Gebäude für rund 675 Behördenmitarbeiter entstehen. Während der Bauarbeiten, die voraussichtlich bis Ende 2025 dauern werden, sind einige Ämter und Sachgebiete der Kreisverwaltung interimsweise in unterschiedliche Gebäude in Esslingen ausgelagert worden, andere haben dauerhaft im jüngst fertiggestellten Neubau in Plochingen einen neuen Standort gefunden. Wo sich jetzt welche Dienstelle befindet – hier gibt es den Überblick.

Esslingen – Pulverwiesen: Bestehen bleibt der silberfarbene Ergänzungsbau des Landratsamts, der erst 2009 fertiggestellt wurde und in dem derzeit rund 370 Beschäftigte arbeiten. In dem Gebäude befinden sich alle Ämter und Dienstleistungen aus dem Sozialbereich wie das Kreissozialamt, das Jugendamt, das Amt für besondere Hilfen und die Sozialen Dienste. Wegen der Abrissarbeiten sind der Haupteingang des Landratsamtes stillgelegt und ein neuer, provisorischer Eingang geschaffen worden. Banner weisen Besuchern den Weg am Bauzaun entlang bis zur Rampe am Eingang. Im Eingangsbereich gibt es Wartebereiche, Mitarbeitende des Sozialdezernats kümmern sich um die Anliegen der Besucher, fungieren quasi als Lotsen.

Esslingen – „Das ES“: Anlaufstelle für alle, die im Kreis ein Kraftfahrzeug um-, an- und abmelden möchten, ist die Kfz-Zulassungsstelle, die sich nun im zentral gelegenen Einkaufszentrum „Das ES“, Fleischmannstraße 4, befindet. Sie wird ihren Sitz nach Fertigstelung des Neubaus wieder in die Pulverwiesen verlegen. Ebenfalls interimsweise haben das Umweltschutzamt, das Amt für Wasserwirtschaft und Bodenschutz, das Personal- und Organisationsamt, das Amt für Kommunalaufsicht und Öffentlichen Personennahverkehr sowie die Kämmerei und die Kreiskasse Büroräume im „ES“ bezogen.

Esslingen – Fleischmannhaus: In die Fleischmannstraße 2 sind die Geschäftsstelle des Kreistags, die Wirtschafts- und Tourismusförderung, die Kultur- und Öffentlichkeitsarbeit, die Pressestelle der Kreisverwaltung sowie die Dienststelle für Ausbildung und Qualifizierung gezogen. Landrat Heinz Eininger selbst hat sein Büro im Gebäude der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen, Am Kronenhof. Das passt: Er ist kraft Amtes Vorsitzender des Verwaltungsrates der öffentlich-rechtlichen Institution.

Esslingen – Württemberger Hof: Der Info-Point des Landratsamtes ist in den Württemberger Hof gegenüber dem Zentralen Omnibusbahnhof in der Esslinger Innenstadt (Neckarstraße 1) umgezogen. Im gleichen Gebäude befinden sich die Gewerbeaufsicht, das Amt für Katastrophenschutz und Feuerlöschwesen, die Stabsstelle Klimaschutz sowie die Poststelle.

Esslingen – Röntgenstraße: Die durch den Umzug des Abfallwirtschaftsbetriebs (AWB) des Landkreises Esslingen frei gewordenen Räume in dem Gebäude im Industriegebiet Neue Neckarwiesen zwischen Oberesslingen und Zell nutzen inzwischen andere Dienststellen der Kreisverwaltung – und zwar das Revisionsamt sowie das Amt für Bauen und Naturschutz.

Plochingen – Stumpenhof: Auf dem Stumpenhof wurde das ehemalige Kreiskrankenhaus zum Bürogebäude umgebaut und um einen Anbau ergänzt. Insgesamt sind dort jetzt 500 Kreisbedienstete beschäftigt. Im Bestandsbau (Am Aussichtsturm 5) befinden sich das Kreisarchiv, das Gesundheitsamt, das Amt für Geoinformation und Vermessung, das Amt für Kreisimmobilien und Hochbau, das Amt für Kreisschulen sowie das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt. Die Ämter mit starken Publikumsverkehr befinden sich im Neubau (Am Aussichtsturm 7), darunter das Ausländeramt, die Führerscheinstelle, das Kreismedienzentrum, das Rechts- und Ordnungsamt sowie das Straßenverkehrsamt. Im Obergeschoss ist der Abfallwirtschaftsbetrieb untergebracht, der zuvor sein Domizil in der Röntgenstraße hatte.

Allgemeine Verwaltung: Das Landratsamt Esslingen ist die kommunale Behörde für rund 535 000 Einwohner in den 44 Städten und Gemeinden des Landkreises. Die Zahl der Mitarbeitenden beläuft sich derzeit auf rund 2300. Das Spektrum der Aufgaben und Dienstleistungen reicht von A wie Abfallwirtschaft über F wie Fremdenverkehrsförderung bis Z wie Zulassung. Die Postanschrift für alle Dienststellen lautet: Landratsamt Esslingen, 73726 Esslingen am Neckar. Die Telefonnummer (07 11 / 39 02-0) und die E-Mail-Adresse (lra@lra-es.de) bleiben unverändert.

Info: Informationen über die Zuständigkeiten der Ämter und ihre Öffnungszeiten unter http://www.landkreis-esslingen.de

Neuer Standort Plochingen

Neubau: Im März dieses Jahres wurde der 35 Millionen Euro teure Neubau auf dem Stumpenhof in Plochingen bezogen, eingeweiht wurde er im Juli. Er ergänzt das Verwaltungsgebäude im früheren Kreiskrankenhaus, das nach dessen Schließung 2014 zum Bürotrakt umgebaut wurde.

Tag der offenen Tür: Am Samstag, 10. September, lädt die Kreisverwaltung von 10 bis 16 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ins Landratsamt am neuen Standort Plochingen ein. Die dortigen Ämter informieren auf vielfältige Weise über ihre Arbeit.

eh / Foto: Roberto Bulgrin


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.