Die Mischung macht’s

ECHO-Messe Lebensgefühl bei Pfeiffer & May – Besucher schätzen Vielfalt des Angebots – Highlight Braut- und Abendmodenschau

Auch die sechste Auflage der ECHO-Messe Lebensgefühl ist bei den Besuchern gut angekommen. Das lag zum einen an der spannenden Mischung an Ausstellern, zum anderen an den Räumen beim Plochinger Bäderspezialisten Pfeiffer & May, in denen die „Lebensgefühl“ zum ersten Mal zu Gast war. Veranstalter, Gastgeber und Besucher waren rundum zufrieden.

Kurz nachdem sich am Donnerstag der vergangenen Woche die Türen zur Messe Lebensgefühl geöffnet hatten, gab es auch schon Engpässe bei den Parkplätzen. Der Run auf die Ausstellung hielt den ganzen Abend an, kurz vor Schluss bilanzierte Pfeiffer & May-Geschäftsführer Georg Schillinger: „Besser kann man es sich nicht wünschen. Besonders habe ich mich darüber gefreut, dass viele meiner Mitarbeiter mit ihren Familien gekommen sind. Die Messe ist auf ein großes Interesse gestoßen. Das werden wir im nächsten Jahr gerne wiederholen.“

Mit rund 50 Teilnehmern verzeichnete die „Lebensgefühl“ auch einen neuen Rekord an Ausstellern. Doch nicht nur die Anzahl der Aussteller zog die Besucher an, sondern vor allem die Vielfalt der Angebote. Auf zwei Etagen präsentierten sich Handwerksbetriebe, Dienstleister aus den Bereichen Gesundheit und Wellness, Wohnen und Einrichten, sogar eine Malerin war dabei.

Viele Standbetreiber luden zu Mitmachaktionen ein: Bei Marie-Louise Lebsanfts Dekoshop bastelten die Besucher kleine Herzchen aus buntem Draht, Iris Kellermann warb für ihre Massage mit heißen Lavasteinen, Rose Scherbaum ließ die Besucher Aloe Vera auf der Haut zerreiben. Heilpraktikerin Heike Leonhardt klebte Pflästerchen auf schmerzende Körperstellen – das überraschte Lob zumindest einer ihrer Testpersonen war ihr sicher: „Es tut nicht mehr weh.“ Aussteller der ersten Stunde ist Juwelier Witzig. Katja Schillinger und ihre Schwester Corinna Witzig zeigten ihre eigene Kollektion und Stücke, die man aus alten Schmuckstücken anfertigen kann. Doch auch Unterhaltendes  stand auf dem Programm. Gordon Motzkus beispielsweise, der „Testfahrer“ auf dem Segway-Parcours einwies. Ein Highlight war die Braut- und Abendmodenschau von Hollywood Bride unter der Moderation von Andrea Gisdol. Die Besucher bekamen dramatische Roben, sexy Outfits und Brautsträuße von Pflanzen Dehner zu sehen. Spontanen Applaus und Wow-Rufe gab es mehr als einmal. Mit den leckeren Gerichten des Gasthauses Lamm in Wendlingen, perlenden und frischen Getränken von Kessler und Bayha war für die genussvollen Momente gesorgt.  bob / Fotos: bob


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.