Stars unter Sternen

Kino auf der Burg vom 29. Juli bis 8. August – Neues Einlasssystem


Der Vorverkauf läuft bereits: Der Esslinger Klassiker, das Kino auf der Burg, läuft in diesem Jahr vom 29. Juli bis zum 8. August. Die Macher vom Kommunalen Kino setzen wieder auf die bewährte Mischung: Ein ausgewähltes Filmprogramm wird von Live-Musik mit Bands aus der Region, mit Vorfilmen und einem gastronomischen Angebot ergänzt. Modernisiert ist das Einlasssystem.

An zehn Tagen laufen zehn Filme unter freiem Himmel. Vom Drama bis zur Familienkomödie, vom Thriller bis zum romantischen Melodram, von  der Superheldenfilm-Persiflage bis zum Wohlfühlstreifen soll das Programm möglichst viele Kinofans ansprechen. Mit dabei sind auch aktuelle Kassenschlager.

Los geht es am Mittwoch, 29. Juli, 21.45 Uhr, mit „Guardians of the Galaxy“. Star-Lord, Gamora, Rocket Raccoon, Groot und Drax, der Zerstörer, gehören zum Universum der Marvel Comics. Die Vorankündigung lobt die „selbstironische Haltung und den  hinreißenden Soundtrack aus Hits der 90er- und 80er-Jahre“. Am Donnerstag, 30. Juli, 22 Uhr, steht „The Imitation Game“ an. Der Oscar-gekrönte Film erzählt das Leben des Briten Alan Turing: seine Jugend im Internat, als brillanter Codeknacker  von Enigma und sein Bekenntnis zur Homosexualität. „Madame Mallory und der Duft von Curry“ mit Helen Mirren zeigt am Freitag, 31. Juli, 21.45 Uhr, was passiert, wenn ein junger indischer Koch auf eine französische Haute-Cuisine-Sterneköchin trifft. „Ein Schotte macht noch keinen Sommer“ am Samstag, 1. August, 22 Uhr, lebt vom „absurden Humor und einem einfallsreichen Plot“, schreiben die Veranstalter. Das schwierige Thema Demenz hat Til Schweiger in „Honig im Kopf“ am Sonntag, 2. August, 21.30 Uhr, verarbeitet. In den Hauptrollen sind Dieter Hallervorden als dementer August und Schweigers Tochter Emma als Enkelin Tilda zu sehen. Zwei parallele Liebesgeschichten hat Nicholas Sparks zum Roman „Kein Ort ohne dich“ verwoben. Der gleichnamige Film läuft am Dienstag, 4. August, 21.45 Uhr. Sönke Wortmann hat mit Darstellern wie Anke Engelke und Justus von Donahnyi die Komödie „Frau Müller muss weg“ inszeniert: am Mittwoch, 5. August, 22 Uhr, zu sehen. „Who am I – Kein System ist sicher“ am Donnerstag, 6. August, 22 Uhr, ist ein Thriller und erzählt die Geschichte von zwei Hackern, die in einem Mordkomplott landen. „Kiss the Cook“ am Freitag, 7. August, ist „eine Komödie, angerichtet mit Wortwitz, einer Prise Romantik, einer Vater-Sohn-Geschichte und kubanischen Rhythmen“ – so die Vorankündigung. Den Schlusspunkt setzt „Verstehen Sie die Beliers?“ am Samstag, 8. August, 22 Uhr – ein unterhaltsamer Familienfilm über die Welt von Hörenden und Gehörlosen.     bob / Foto: bul

 

Info: Preise: 9 Euro Abendkasse, 9,50 Euro im Vorverkauf (ermäßigt 6/6,50 Euro), Ticketvorverkauf im EZ-Haus am Esslinger Marktplatz, Provinzbuch in der Küferstraße und online: Karten können zu Hause ausgedruckt oder auf dem Smartphone gespeichert werden, am Einlass wird die Karte abgescannt. Parkplätze gibt es im Parkhaus Flandernstraße.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.